FT Volleyball

„Affenbande“ erntet Ovationen

Volleyball: Ein Abschied nach Maß für FT-Trainer Wolfgang Beck

Am Samstag beim Abschied von Trainer Wolfgang Beck stimmte alles bei den Zweitliga-Volleyballern der FT 1844 Freiburg: 600 Zuschauer in der Burdahalle, ein packendes Spiel, Dramatik — und dann noch ein überraschender Sieg gegen den neuen Meister VC Eltmann.
Die FT-„Affenbande“ wuchs bei wechselhaftem Spielverlauf gegen die fränkischen De-facto-Profis über sich hinaus. Nach 1:2-Satzrückstand holten sich die Freiburger den vierten Durchgang in der Verlängerung mit 30:28, und im Entscheidungssatz regierte endgültig der Nervenkitzel. Vor einem völlig begeisterten Publikum setzte sich die „Affenbande“ letztlich mit 17:15 gegen den Tabellenführer durch, der tags darauf in Friedrichshafen die Meisterschaft einfuhr. Ovationen gab es nicht nur für die heimische Mannschaft, sondern auch für deren Trainer Beck, der nach dieser Saison für Jakob Schönhagen Platz machen, dem Freiburger Volleyball aber erhalten bleiben wird.
Die Saison beschließen die derzeit auf Rang 6 platzierten Freiburger Volleyballer am kommenden Samstag (19 Uhr) bei den L.E. Volleys in Leipzig, die sich auf dem drittletzten Tabellenplatz befinden. Die FT liegt nun nur einen Punkt hinter Rang 4.

0 0
Feed