Absturz

Erneut regnet es Fassadenbleche
von der Freiburger Unibibliothek —
und diese bietet damit nicht zum
ersten Mal Stoff für Gespött unter
Studierenden und Bürgern. Man
sollte davon ausgehen, dass nach
dem ersten gefährlichen Zwischenfall
im August letzten Jahres eine
Lösung gefunden wurde, die sich
nicht nur auf das Überdachen der
Eingänge beschränkt, und ein zweiter
Vorfall dieser Art hätte vermieden
werden können. Dem ist jedoch
beunruhigenderweise nicht so. Zumindest
aus dem letzten Blechregen

sollten die Verantwortlichen jetzt
zügig lernen. Mehr als nur eine Reparatur
der herabgefallenen Fassadenteile
muss her. Eine präventive
Lösung zur zuverlässigen Befestigung
aller Bleche an der Unibibliothek
hat oberste Priorität — möglichst,
bevor bei einem dritten Absturz
jemand ernsthaft verletzt und
aus dem Spott blankes Entsetzen
wird.

0 0
Feed