Alte Tugend

Verkehr und Umwelt

Wer der Umwelt und dem eigenen
Geldbeutel zuliebe auf die öffentlichen
Verkehrsmittel setzt, der stellt
sich dies zumeist entspannter vor,
als im Auto im Stau zu stehen. Schade
ist es nur, wenn ein großer Teil
der öffentlichen Verkehrsmittel regulär
verspätet ist. Wer morgens
noch gemütlich seinen Kaffee getrunken
und rechtzeitig auf dem
Weg zur Bushaltestelle war, wird
spätestens zehn Minuten nach Abfahrtszeit
von der üblichen Pendler-
Hektik eingeholt. Früher aufstehen
hilft da nicht und Pünktlichkeit
scheint schon lange keine Tugend
mehr zu sein. Jeden Morgen im
Laufschritt den Weg zwischen den
Haltestellen zu überbrücken, macht
auch den größten Morgenmuffel
zum Sportjunkie. Gut, dass nicht nur
Busse zu spät kommen, sondern
auch die Züge der Deutschen Bahn
zuverlässig einige Minuten nach
Abfahrtszeit einfahren. Wie schön
wäre eine Welt, in der man über den
Spruch „Pünktlich wie ein Deutscher
Zug“ nicht mehr lachen müsste ...

0 0
Feed