unter sternen

„Best of“ und das Land der Rentiere

Diese Woche lesen Frank Goosen und Bernd Gieseking „unter Sternen“ in der Spechtpassage

Seit 18 Jahren findet die „unter sternen“ Lesereihe statt, gemeinsam veranstaltet von Vorderhaus – Kultur in der FABRIK und dem E-Werk Freiburg. Wie jeden Freitag und Samstag im August, wird auch diese Woche wieder „unter sternen“ vorgelesen. 

Am morgigen Freitag, 18. August, ist Frank Goosen zu Gast. Der Autor von „Liegen lernen“ „Sommerfest“ und vielem mehr, liest quer. In „Mein Ich und seine Bücher“ liefert Goosen einen Überblick über sein bisheriges literarisches Schaffen. Er reist zurück in die Achtziger oder betrachtet den Komiker als jungen Mann. Er erinnert sich an die Zeit, als er eigentlich Rockstar werden wollte und Dutzende von Songs schrieb, die keiner hören wollte, oder fragt noch mal nach, was fünf Männer Mitte Vierzig dazu bringt, eine Band zu gründen und Hardrock der Siebziger Jahre zu spielen. Er feiert ein Sommerfest in der Heimat, geht der Sache mit dem Kochtopf nach und fährt mit Förster an die Ostsee. „Mein Ich und seine Bücher“ ist eine Art „Best of“ des literarischen Goosen.
Am Samstag, 19. August, liest Bernd Gieseking aus „Finne Dich Selbst! — Mit den Eltern auf dem Rücksitz ins Land der Rentiere“.
Mit seinen Eltern Ilse und Hermann auf dem Rücksitz bricht Bernd Gieseking nach Finnland auf, um seinen Bruder, der sich in eine Finnin verliebt hat, in seiner neuen Heimat zu besuchen. Aber wer sind die Menschen dort? Verschrobene Einzelgänger? Trinkfest und sangestüchtig? Und warum sprechen die Finnen eine so verteufelt schwere Sprache?
In seinem Buch „Finne Dich Selbst!“ präsentiert Bernd Gieseking einen Crashkurs in Sachen Sauna und Seen, Wodka und Wald, Eltern und Elche. Und das ist so skurril wie alltäglich, so aberwitzig und schön, dass man vor Lachen heulen könnte: 3.800 km purer Spaß!
Am Ende fühlt sich Gieseking mit allen aufs innigste verwandt: mit den Finnen, den Mücken und natürlich mit seiner Familie. Und Bernd kennt jetzt fast jedes Rentier bei Namen!
Der Kabarettist und Autor Bernd Gieseking steht seit über zwanzig Jahren auf der Bühne. Er schreibt Kolumnen für die „Wahrheit“-Seite der „taz“, Kinderhörspiele für den WDR Hörfunk sowie Bücher — und die am liebsten über Finnland: „Finne Dich Selbst!“ und „Das kuriose Finnland-Buch“. In seinem aktuellen Erzählband „Gefühlte Dreißig — Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig“ bricht er zu einem ganz anderen Volk auf: zu den über 50-Jährigen.
Vorgelesen wird jeweils ab 21.30 Uhr in der Spechtpassage, bei Regen im josfritzcafé. Einlass ab 20 Uhr
 Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online: vorderhaus.de, reservix.de.

0 0
Feed