EHC

Das Körperspiel forcieren

Der EHC verpflichtet Mittelstürmer Ben Walker und Verteidiger Jakub Körner für die neue DEL2-Saison

Eishockey-Zweitligist EHC Freiburg hat zwei weitere Neuzugänge verpflichtet: Mittelstürmer Ben Walker und den Abwehrspieler Jakub Körner.

Der 23-jährige Walker wechselt vom tschechischen Zweitligisten HC Ceske Budejovice zum EHC. Der US-Amerikaner ist mit einem großen kämpferischen Potenzial ausgestattet ist und ein sehr unbequemer Gegenspieler. Trainer und Sportdirektor Leos Sulak hat auch bei den bisherigen Neuzugängen darauf geachtet, dass sie physisch robust auftreten können.
Der aus Minnesota stammende Walker spielte unter anderem in der hochkarätigen Juniorenliga WHL. Vor seinem Sprung über den Atlantik kam der Rechtsschütze in der Profiliga AHL zum Einsatz. Der 1,80 Meter große Athlet besetzt die zweite Kontingentstelle im EHC-Kader. Zuvor war der tschechische Torhüter Miroslav Hanuljak verpflichtet worden. Ben Walker ist neben Austin Cihak der zweite gebürtige Nordamerikaner im Team der Wölfe.
Ein weiterer Neuzugang ist Jakub Körner, der von den Eispiraten Crimmitschau in den Breisgau wechselt und somit der DEL2 erhalten bleibt, in der er bereits seit mehr als einem Jahrzehnt zu den festen Konstanten zählt. Der 1,85 Meter große, physisch starke Defender wurde am 3. Dezember 1979 im tschechischen Brünn geboren, ist aber deutscher Staatsbürger. Vor seinem dreijährigen Engagement in Crimmitschau spielte Körner unter anderem für Kaufbeuren, Dresden und Bietigheim.
In Freiburg soll Jakub Körner eine Schlüsselrolle in der Abwehr übernehmen und als routinierter Aufbauspieler auch Marton Vas ersetzen. Der ungarische Ex-Internationale, der in der zweiten Hälfte der vergangenen Saison zu einer der Stützen im Freiburger Spiel geworden ist, wird 2017/18 nicht mehr für den EHC auflaufen. Der 37-Jährige hat den Verantwortlichen der Blau-Weiß-Roten mitgeteilt, andere Zukunftspläne zu haben.

0 0
Feed