Gedok

Dreidimensionales und Musik

Die Gedok-Ausstellung „Kleine Objekte“ wird mit einer Vernissage eröffnet

Die Ausstellung „Kleine Objekte“ der GEDOK Freiburg wird am kommenden Montag, 10. September, um 19 Uhr mit einer Vernissage im depot.K, Lehener Straße 30, eröffnet. Die Begrüßung übernimmt Gabriele Frey, erste Vorsitzende der GEDOK Freiburg, Silvia Fischer (Violine) und Lya Goldner (Klavier) spielen Werke von Lili Boulanger.
Die Ausstellung zeigt ausschließlich dreidimensionale Arbeiten. Künstlerinnen der GEDOK Freiburg präsentieren Werke verschiedenster Art und aus unterschiedlichsten Materialien: So finden sich Objekte und Installationen aus Ton, Stein, Holz, Kunststoff, Beton, Lehm, eine Installation aus verstrickten Filmstreifen und „untragbare“ Schmuckobjekte.
Die Ausstellung „Kleine Objekte“ im depot.K kann bis 14. Oktober besichtigt werden. Öffnungszeiten sind Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Während der Ausstellung finden an folgenden Terminen Konzerte bei freiem Eintritt statt:
- Sonntag, 16. September, 19 Uhr: „Costa Rica Connection“
-  Sonntag, 30. September, 19 Uhr: „ Der Mond kommt still gegangen — Nachtstücke“
-  Samstag, 6. Oktober, 19 Uhr: „let’s sax“
-  Samstag, 13. Oktober, 19 Uhr: „Duos für Violine und Klavier“
 Weitere Informationen finden sich unter www.GEDOK-Freiburg.de

0 0
Feed