EHC lädt zum Stadionfest

1:3-Testspielniederlage der „Wölfe“ in Sierre — Samstag Rückspiel

Der EHC Freiburg hat sein erstes Testspiel in der Vorbereitung beim schweizerischen Zweitliga- Aufsteiger HC Sierre mit 1:3 verloren. Luke Pither erzielte für die „Wölfe“ zwar die zwischenzeitliche Führung, danach trafen aber nur noch die Gastgeber. Das Aufeinandertreffen wurde nicht zuletzt auf der Strafbank entschieden: Während Sierre nur zwei Strafminuten kassierte, waren es bei den Freiburgern deren 14. Bereits am Samstag hat der EHC unter seinem neuen Trainer Peter Russell die Möglichkeit, sich zu revanchieren. Dann empfangen die „Wölfe“ ab 16 Uhr in der Franz-Siegel- Halle das Team aus dem Kanton Wallis zum „Rückspiel“. Gleichzeitig gibt es rund um die Siegel-Halle wieder das große Stadionfest zur Saisoneröffnung mit zahlreichen unterschiedlichen Angeboten. 


Am Dienstag (20. August) empfängt der EHC dann ab 19.30 Uhr die Mannschaft aus Straßburg. Die erste Partie in der DEL2 findet am 13. September bei den Lausitzer Füchsen statt.

0 0
Feed