Glasmenagerie

Ein Spiel der Erinnerung

„Rottstr 5 Theater“ aus Bochum zeigt „Die Glasmenagerie“ im Wallgraben Theater

Nach vielen ausverkauften „Loriot“-Vorstellungen rund um Weihnachten und Neujahr hat das Wallgraben Theater zum Jahresbeginn für sieben Spieltermine ein Gastspiel im Hause. Das „Rottstr 5 Theater“ aus Bochum bringt „Die Glasmenagerie" von Tennessee Williams auf die Bühne des Wallgraben Theaters in der Rathausgasse. Premiere ist am morgigen Freitag, 12. Januar, um 20 Uhr.
Ein Spiel der Erinnerung: So nennt Tennessee Williams seine 1950 uraufgeführte „Glasmenagerie“. Der Lagerarbeiter Tom, seine verkrüppelte Schwester Laura und Mutter Amanda: In Armut, ohne Vater, kämpfen die drei Tag für Tag ums Überleben und etwas Glück.
Tom verbringt die Nächte im Kino, Amanda träumt sich in frühere, bessere Zeiten und Laura zieht sich in die Welt ihres Zoos aus Glastieren zurück.
Die Idee in Amanda wächst, für ihre Tochter einen Mann zu finden. Als Jim, ein Kollege von Tom, zum Essen kommt, gerät das zerbrechliche Familiengefüge vollends aus dem Gleichgewicht...
Weitere Vorstellungen folgen am Samstag, 13., Dienstag, 16., Mittwoch, 17., Donnerstag, 18., Freitag, 19., und Samstag, 20. Januar, jeweils um 20 Uhr im Wallgraben Theater.
Karten im Vorverkauf gibt es direkt an der Theaterkasse, sie können telefonisch unter 0761 / 2 56 56 reserviert werden oder sind online über Reservix erhältlich.

0 0
Feed