MRT Uniklinik Freiburg

Einblicke in High-Tech-Medizin

Schnupperstudium und spannende Experimente an der Klinik für Radiologie

Ein schlagendes Herz sehen, den Blutkreislauf beobachten und dem Gehirn beim Denken zusehen —solche Einblicke in das Innere des menschlichen Körpers ermöglicht die moderne Magnetresonanztomographie (MRT). Im Rahmen des Schnupperstudiums der Universität Freiburg konnten am Donnerstag etwa 20 Schülerinnen und Schüler genau das in der Klinik für Radiologie des Universitätsklinikums Freiburg erleben. Ein Forschungsgebiet an der Schnittstelle zwischen Physik und Medizin, in dem im Universitätsklinikum Freiburg allein im Bereich der MRT ungefähr 80 Forscher arbeiten.

„Um Schülern das Berufsbild des Medizinphysikers näher zu bringen und um auch eine Einsicht in den Bereich der MRT zu bieten, haben wir ein Programm mit Vorträgen und Experimenten zusammengestellt“, sagt Prof. Dr. Michael Bock, Forschungsprofessor an der Klinik für Radiologie des Universitätsklinikums Freiburg. Schüler hätten zwar Freude an naturwissenschaftlichen oder technischen Schulfächern — wie man aber über ein Studium der angewandten Physik zum Medizinphysiker werden kann, könnten sie sich jedoch oft nicht vorstellen.

0 0
Feed