Einbrecher weiter aktiv

Freiburger Wohnungen sind erneut Opfer von Banden geworden

Die Einbruchsserie im RaumFreiburg setzt sich mehr oder weniger ungebremst fort.
Unbekannte verschafften sich zwischen Samstag und Dienstag (5. bis 8. Januar) Zugang zu einer Kellerwohnung
im Vorarlberger Weg. Dort wurde eine Wohnungstür aufgehebelt.
Ein Zeuge berichtete, dass sich am 6. Januar eine Person mittleren Alters mit arabischem Aussehen an der Tür zu schaffen gemacht hätte. In zwei Wohnungen eingedrungen sind Unbekannte im Stadtteil Oberau am Donnerstag, 10 Januar, zwischen 13 und 22 Uhr in der Straße Oberau und zwischen 18 und 21 Uhr in eine benachbarte Wohnung in der Kartäuserstraße. In Betzenhausen sind unbekannte Täter zwischen Samstag, 12. Januar, 17.30 Uhr und Sonntag, 13. Januar, 2 Uhr in eine Wohnung in der Lichtenbergstraße
und in der Thannhauserstraße am Samstag, 12. Januar, zwischen 9.30 und 19.30 Uhr eingedrungen. In eine Wohnung in der Draisstraße
im Stühlinger eingedrungen sind Unbekannte zwischen Freitag, 11. Januar, und Montag, 14. Januar, 19.30 Uhr. Über die Höhe des Diebstahlschadens ist bislang nichts bekannt. 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter Telefon 0761-882-5777 zu melden. 

Die Polizei rät: 

Schließen Sie, wenn Sie die Wohnung verlassen, Fenster und Türen und verriegeln Sie die Schlösser. Wünschen Sie eine Beratung, um den Einbruchschutz zu optimieren? Dann vereinbaren Sie einen Termin bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle
(Telefon 0761 29608-25).

0 0
Feed