#freiburg sammelt

Erinnerungen für morgen

Neue partizipative Ausstellung im Museum für Stadtgeschichte: „#freiburgsammelt“

Ob Schnürsenkel, Liebesbriefe oder Kameras: Dinge, die Menschen am Herzen liegen, bewahren sie oft für die Nachwelt auf. Gerade solche, die in Verbindung mit der eigenen Identität, der eigenen Stadt stehen. Wie ist es möglich, diese individuellen Erinnerungen in eine gemeinsame Stadtgeschichte zu überführen?
Mit der partizipativen Ausstellung „#freiburgsammelt. Erinnerungen für morgen" lädt das Museum für Stadtgeschichte alle ein, sich Gedanken über das kulturelle Erbe ihrer Stadt zu machen. Die Schau ist bis Sonntag, 16. September, zu sehen.
Die Ausstellung eröffnet neue Perspektiven auf die jüngere Stadtgeschichte. Hier erfahren Besucher Geschichten aus erster Hand. Gemeinsam mit Kuratorin Sonja Thiel haben Freiburger Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine das Konzept der Ausstellung entwickelt. In der Ausstellung berichten sie, was sie sammeln und welche Freiburger Geschichten sie für die Zukunft bewahren möchten. Postkarten aus dem Freiburger Osten, in der Region produzierte Kameras, SC-Fanartikel oder verloren gegangene Dinge: Die Sammlungen geben Einblicke in die Freiburger Firmen- und Sportgeschichte sowie in ganz persönliche Familiengeschichten.
Besucher können selbst aktiv werden, Objekte für die Museumssammlung vorschlagen oder Geschichten und Erinnerungen einzubringen und damit die Sammlung und das Gedächtnis der Stadt mitzugestalten. Unter dem Hashtag #freiburgsammelt können sie Erinnerungsorte und persönliche Freiburg-Objekte teilen.
Mit dem „Archiv für Geschichten vom Kommen, Gehen und Bleiben“ lädt das Museum gemeinsam mit dem Theaterkollektiv „Turbo Pascal" und „Element 3" Menschen mit Migrationserfahrungen ein, ihre eigene Geschichte zu erzählen und damit Stadtgeschichte als Migrationsgeschichte fortzuschreiben.
Das Museum für Stadtgeschichte im Wentzingerhaus (Münsterplatz 30) ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen zum umfangreichen Begleitprogramm sind im Internet unter www.freiburg.de/sammelt zu finden. Beratung und Buchung von Führungen unter Tel. 0761/201-2501.

0 0
Feed