Badenova Licht Blaue Brücke

Es werde Licht

Badenova überrascht mit Guerilla-Marketingaktion auf der blauen Brücke

40.000 LEDs brachten am Freitagabend, 15. Dezember, per Knopfdruck die blaue Brücke in Freiburg zum Leuchten. Mit der aufmerksamkeitsstarken Aktion brachte der Energieversorger Badenova Licht in die dunkle Jahreszeit und ein Strahlen in die Gesichter der vorbeilaufenden Passanten.
Passanten in der Nähe waren verwundert, als am Freitagabend vor der blauen Brücke in Freiburg ein 2,50 Meter großer Lichtschalter stand. Zögerlich näherten sich die ersten Neugierigen und drückten den Schalter. Per Knopfdruck erleuchteten über 40.000 LEDs die blaue Brücke. Gleichzeitig ertönte Musik aus versteckten Lautsprechern an der Brücke. Spontan fingen Pärchen an auf der Brücke zu tanzen und küssend die romantische Stimmung zu genießen. Entschieden sich Passanten erneut auf den Lichtschalter zu drücken, so gingen Lichter und auch Musik schlagartig wieder aus.
Die Guerilla-Aktion wurde vom Energie- und Umweltdienstleister Badenova organisiert. Durch die Lichtinstallation schenkte der Energieversorger der Stadt Freiburg für vier Stunden eine der größten Weihnachtsbeleuchtungen im süddeutschen Raum. Mit dieser überraschenden Aktion verwandelte Badenova per Knopfdruck, die blaue Brücke in ein strahlendes Lichtermeer und wies Radlern und Fußgängern den Weg. Für den sicheren Heimweg verteilte Badenova Leuchtbänder an Radler und Fußgänger. Begeisterte Zuschauer der Aktion äußerten den Wunsch nach Wiederholung.
Der Videospot der Guerilla-Aktion ist auf den Social-Media-Kanälen des Energieversorgers zu finden:
facebook.de/badenovaAG
twitter.de/badenovaAG
youtube.com/watch?v=bd6js6SYlfo

0 0
Feed