Museumsnacht Freiburg

„Ewig“ ist Motto der Museumsnacht

Performances, Konzerte, Ausstellungen, Musik, Aktionen: 15 Stationen und über 100 Programmpunkte

Eine Sommernacht, 15 Stationen, über 100 Programmpunkte: Unter dem Motto „ewig“ laden die Städtischen Museen Freiburg am Samstag, 22. Juli, zwischen 18 und 1 Uhr zur Museumsnacht ein. 

Im Augustinermuseum erwartet die Gäste ein exklusiver Einblick in sonst unzugängliche Teile der aktuellen Baustelle. Die Opernsängerin Claudia Mundi begleitet den Welte- Reproduktions-Flügel. Zu später Stunde begeistert die Sprechtheatergruppe „Laut & Lyrik“ das Publikum mit Wortakrobatik. Die Museumspädagogische Werkstatt bietet bis 23 Uhr ein Mitmachprogramm.
Im Museum für Neue Kunst geht es in der aktuellen Ausstellung „Gutes Sterben — Falscher Tod“ um das Ende des Lebens und den Wunsch nach Unsterblichkeit. Währenddessen heißt es „It’s all about swing!“ beim Lindy-Hop im Innenhof.
Gleich nebenan, im Innenhof des Museums Natur und Mensch, präsentiert die „Funky Marching Band“ ihr Programm „Von der Taufe bis zur Bahre“. Die Ausstellung „Todsicher? Letzte Reise ungewiss“ konfrontiert Besucher mit der Frage: Folgt auf den Tod das ewige Leben?
Bei Führungen durchs Museum für Stadtgeschichte geht es um unvergessliche Freiburger Sagen und Geschichten. Das Archäologische Museum Colombischlössle lädt zu einem Ausflug in die Vergangenheit ein, zum Beispiel beim Museumstheater oder beim Live-Rollenspiel im Colombipark. Highlight des Abends ist die Guggenmusikgruppe „Eckepfätzer“. Wer es klassischer mag, lauscht einem Konzert auf der Welte-Orgel in der Adelhauser Kirche. Im Uniseum unterhält der „Bächlechor to go“ die Gäste. Närrisch geht es im Fasnetmuseum zu. In der Archäologischen Sammlung der Universität werden Gipsabgüsse antiker Statuen lebendig. Im Planetarium können die Besucher die ewige Weite des Weltalls erkunden. Und eine nächtliche Führung durch die Gewächshäuser steht im Botanischen Garten auf dem Programm. Im Kunstverein ist zum Abschluss der Zukunftsschau „Site Visit“ die Kunstfigur Louise Guerra zu Gast. Tango zwischen Steinen gibt es bei der Münsterbauhütte. Und das Kommunale Kino im Alten Wiehrebahnhof lädt zum Filmkomiker-Open-Air — frei nach dem Motto: Wer zuletzt lacht, lacht am besten...
Weitere Informationen und das gesamte Programm für den Abend gibt es unter freiburg.de/museumsnacht

0 0
Feed