Freiburg-Altstadt: Widersetzlicher Tatverdächtiger festgenommen zwei Beamte verletzt

Ein 28-jähriger Mann wurde am Sonntagmorgen, gegen 6:30 Uhr, am
Freiburger Hauptbahnhof festgenommen, nachdem er sich zuvor gegen
polizeiliche Maßnahmen gewehrt und Polizeibeamte angegriffen hatte.

(ots) - Ein 28-jähriger Mann wurde am Sonntagmorgen, gegen 6:30 Uhr, am Freiburger Hauptbahnhof festgenommen, nachdem er sich zuvor gegen polizeiliche Maßnahmen gewehrt und Polizeibeamte angegriffen  hatte. Kurz zuvor musste der augenscheinlich Alkoholisierte
bereits ermahnt werden, nachdem sich Passanten über dessen  unangemessenes Verhalten beschwert hatten. Wenig später wurde eine
Sachbeschädigung an der Haltestellt Stadttheater festgestellt. Der bereits auffällig gewordene 28-Jährige kam als Tatverdächtiger in
Betracht und sollte entsprechend überprüft werden. Beamte des Polizeireviers Freiburg-Nord sprachen ihn am Hauptbahnhof an.
Der Tatverdächtige wollte sich der Kontrolle entziehen. Er versuchte, wegzulaufen und ließ sich nicht festhalten. Dabei leistete er mit
erheblicher Kraftanstrengung Widerstand. Eine Beamtin wurde von einem Kopfstoß getroffen. Mit Unterstützung von Beamten der Bundespolizei wurde der Widerstand des Angreifers überwunden und er konnte vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der erforderlichen Ermittlungsmaßnahmen wurde der Mann bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.
Zwei Beamte wurden bei der Festnahme des Tatverdächtigen leicht verletzt. Gegen den 28-jährigen Deutschen wurden
Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Darüber hinaus erwartet ihn eine Rechnung für die Ausnüchterung.

0 0
Feed