Freiburger Erinnerungen Teil 152

Alte Ansichten unserer Stadt – entdeckt von Hanspeter Schlatterer

„Kalt, kälter, Faulerbad!“ Das war ein Spruch, den man in Freiburg in früheren Zeiten öfters hörte. Unser Bild zeigt das alte Faulerbad
am Ufer der Dreisam nahe des Hauptbahnhofes. Im Gegensatz zu heute war das alte Faulerbad ein Freibad, das mit dem Wasser der
Dreisam gespeist wurde. 1869 als Kaltwasser-Flussbadeanstalt gegründet, erhielt das Bad seinen Namen von der Faulerstraße und
deren Namensgeber, OB Eduard Fauler. Hier zu sehen Badespaß im Jahre 1936. Typisch für die alte Bäderarchitektur die um den Beckenrand überdachte Bebauung, um den Wind abzuhalten und die Badegäste vor Blicken der Passanten zu schützen. Erst Mitte der 30er-Jahre wurde der gemischte Badebetrieb für Frauen und Männer aufgenommen. Im Krieg stark beschädigt, aber wieder aufgebaut,
musste das alte Flussbad 1972 dem Autobahnzubringer weichen. 1983 entstand etwas weiter östlich dann das uns heute vertraute
Fauler-Hallenbad. Vom alten Bad ist heute nichts mehr vorhanden.

0 0
Feed