Freiburger Erinnerungen Teil154

Alte Ansichten unserer Stadt – entdeckt von Hanspeter Schlatterer

Eine Alltagsszene auf dem Münsterplatz Mitte der 1930er-Jahre. Seit 1120 hat Freiburg das Marktrecht — und seitdem ist auch derMarkt in der Stadt. Anfänglich schlängelte dieser sich vom Martinstor bis zur rechten Seite des Münsters. Wer genau hinschaut, stellt  in diesem Bild fest: Der Markt war früher rechts vom Münster. Vieles hat sich seit damals verändert — nicht nur, dass der Markt 1934 noch plastik- und autofrei war. Große Marktstände gab es auch noch nicht — diese bestanden lediglich aus zwei Böcken, einem Brett, einem Schirm und Kisten aus Holz. Kaum vorstellbar, was für eine Arbeit es damals wohl war, mit Handkarren oder Leiterwagen die Waren an Ort und Stelle zu bringen...


Bild: Hanspeter Schlatterer

0 0
Feed