Frühstück für Blutspender

Weiterhin Bedarf: „Krankheit und Unfälle machen keine Pause“

Kleine Stärkung für Blutspenderinnen und Blutspender: Von Dienstag, 7. Januar, bis Freitag, 31. Januar 2020, steht in der Blutspendezentrale des Universitätsklinikums Freiburg für alle Blutspender immer montags, dienstags und freitags ab 8 Uhr (solange der Vorrat reicht) ein Minifrühstück mit knusprigen Brezeln und Croissants sowie Kaffeevariationen und Tee bereit. Freitags gibt es zusätzlich noch ein Buffet mit fruchtigen, herzhaften und vitaminreichen Leckereien. Etwa 80 Prozent aller Menschen sind im Laufe ihres Lebens auf Blutprodukte angewiesen. Viele von ihnen sind Krebspatienten. Insbesondere nach den Feiertagen ruft die Blutspendezentrale des Universitätsklinikums Freiburg zur Spende auf. „Krankheit und Unfälle machen keine Pause“, erklärt Dr. Markus Umhau, Ärztlicher Leiter der Blutspendezentrale. „Wir hoffen, dass wir mit unserem kleinen kulinarischen Dank im Januar viele Menschen zur Blutspende animieren können.“ Öffnungszeiten der Blutspendezentrale des Universitätsklinikums Freiburg: Montag und Dienstag 8 Uhr bis 15 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 12 Uhr bis 19 Uhr, Freitag und Samstag 8 Uhr bis 13 Uhr. Weitere Informationen zur Aktion und Hinweise für Erstspender im Internet unter: www.blutspende-uniklinik. de oder telefonisch unter 0761 270-44444 (Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr). Spenden dürfen alle Menschen zwischen 18 und 68 Jahren (Erstspender bis 60 Jahre). Männer können alle 8 Wochen, Frauen alle 12 Wochen zur Blutspende kommen. Bei jeder Blutspende sind der Personalausweis und nach Möglichkeit der Impfpass mitzubringen.

0 0
Feed