Ringen Freiburg

Gold und Bronze

Freiburger bei Deutschen Meisterschaften stark

Erfolgreiche Titelverteidigung durch Manuel Wolfer: Trotz einer nicht optimalen Vorbereitung aufgrund einer langwierigen Schulterverletzung präsentierte sich Manuel Wolfer von der RKG Freiburg bei der Deutschen Freistil-Meisterschaft der Ringer als ausgefuchster Taktiker. Wolfer startete in der Klasse bis 61kg für seinen Heimatverein RG Hausen-Zell. Im Finalkampf holte er sich mit technischer Überlegenheit einen 10:0 Punktesieg gegen Enes Akbulut vom ASV Hof/Saale. Wolfer gab im ganzen Turnier keine einzige technische Wertung ab und erzielte selbst 31 Kampfpunkte.

Eine überraschende Medaille holte der erst 18-jährige Lars Schäfle. Bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren war er noch verletzungsbedingt ausgeschieden. Nun unterlag Schäfle zwar im Auftaktkampf gegen den späteren Deutschen Meister Benjamin Sezgin (Aalen), kam aber in die Hoffnungsrunde, setzte sich dort durch und traf im kleinen Finale auf seinen Trainingspartner, den Titelverteidiger Michael Kaufmehl. Dieser musste nach einem 0:5-Rückstand verletzungsbedingt aufgeben, was Schäfle die verdiente Medaille sicherte.
RKG-Neuzugang Kevin Henkel trat ebenfalls zur Titelverteidigung an, startete jedoch eine Klasse höher bis 70 kg für seinen Heimatverein KSV Dewangen und wurde Fünfter.

0 0
Feed