„Hoch! Genuss!“ eröffnet

Bei der Eröffnung von „Hoch!Genuss!“: v.l.n.r.: Johannes Gessler (Hotel Schloss Reinach), Günter Linser (Vorstand
Tuniberg-Wein e.V.), Lea Tritschler (Weinprinzessin Bereich Kaiserstuhl-Tuniberg), Peter Wohlfarth (Geschäftsführer
Badischer Weinbauverband), Martin Linser (Stv. Präsident Badischer Weinbauverband). 

Bild: Tuniberg Wein

(sk). Am Sonntag begrüßte die Weinprinzessin des Bereichs Kaiserstuhl- Tuniberg, Lea Tritschler, zum Start von „Hoch!Genuss!“, der längsten Weinprobe auf dem Tuniberg. Ferienzeit — Urlaubszeit: Ideal, um per Rad oder zu Fuß die Natur in der Region zu erleben. Besonders gut geht das auf dem Tuniberg-Höhenweg mit seinen Panoramablicken auf Schwarzwald und Vogesen. Damit dabei der Genuss nicht zu kurz kommt, bieten Tuniberger Winzergenossenschaften in Zusammenarbeit mit dem Hotel Schloss Reinach jeden Sonntag in den Sommerferien bis zum 6. September jeweils von 11 bis 17 Uhr eine Auswahl Tuniberger Weine zum Probieren an. An vier „Hoch!Genuss!“-Stationen mitten in den Reben entlang des Tuniberg- Höhenwegs können Radfahrer und Wanderer so die längste Weinprobe auf dem Tuniberg genießen. Die Strecke führt auf über 9 Kilometern von der St. Erentrudiskapelle (Munzingen) über den Attilafelsen (Niederrimsingen), Allewinden (Merdingen) bis zum Schönberg (Waltershofen). Begleitend wird eine Wein-Probierkarte mit vier Weinen, darunter der Jubiläums-Wein zum Stadtjubiläum Freiburg angeboten. Zusätzlich zu diesen Weinen aus der Tuniberg-Linie schenken die Winzergenossenschaften Weine aus ihrem eigenen Sortiment aus. An der Hoch!Genuss!-Station an der St. Erentrudiskapelle bei Munzingen verwöhnt das Hotel Schloss Reinach mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region. Der Vorverkauf der Wein-Probierkarte jetzt auch im Schloss Reinach in Munzingen und im Weinhaus Opfingen möglich

0 0
Feed