Hohn folgt auf Bozic

Hohn folgt auf Bozic

Neuer Trainer bei den Basketball-„Eisvögeln“ des USC Freiburg

Das Damenbasketball-Zweitligateam der „Eisvögel“ baut ab der kommenden Saison wieder auf Hauptamtlichkeit. Der Neue an der Linie kennt seine beiden Vorgänger bestens.

Pierre Hohn heißt der neue Headcoach des Eisvögel-Programms. Der 25-jährige kommt aus Niedersachsen, wo er an den Standorten Rothenburg/ Scheeßel, Osnabrück, Göttingen, Braunschweig und Wolfenbüttel trotz seines jungen Alters bereits hervorragende Arbeit leistete. Der examinierte Jurist zieht dem Einstieg ins Jura-Referendariat das Angebot der Eisvögel vor, mit einem starken und jungen Team den Wiederaufstieg in die 1. DBBL anzugehen und die Ausbildungsarbeit des Programms fortzuführen.
In der Saison 2016/17 coachte Hohn das Zweitliga-Team aus Wolfenbüttel und erreichte mit dem „Wolfpack“ das Finale gegen BG Göttingen. Mit dem WNBL-Team des Vereins gewann er gar die Deutsche Meisterschaft. Pierre Hohn ist aktuell Co-Trainer der weiblichen U18-Nationalmannschaft und arbeitete bereits mit seinen Vorgängern bei den Eisvögeln Sascha Bozic und Stefan Mienack eng zusammen.
Harald Janson, sportlicher Leiter der Eisvögel, freut sich auf die neue Zusammenarbeit: „Mit Pierre Hohn werden wir einen der talentiertesten jungen Trainer im deutschen Damen- und Mädchenbasketball in unser Programm integrieren. Pierre arbeitet sehr unaufgeregt und doch akribisch mit seinen Spielerinnen. Ich denke, dass er wirklich gut zu unserer Philosophie passt und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit.“

0 0
Feed