Platz der Alten Synagoge Pflasterung

Intensive Pflasterarbeiten

Platz der Alten Synagoge erhält derzeit neuen Untergrund

Der Platz der Alten Synagoge wird derzeit neu gepflastert. Hierfür werden Granitplatten aus dem Bayerischen Wald verwendet, die für dieses Projekt genau angepasst wurden. Die Platten gibt es in drei verschiedenen Größen, sie wiegen zwischen 300 und 500 Kilogramm.
Mit Hilfe eines Saughebels, in dem ein Vakuum entsteht, werden die Platten angehoben, in einen Kleber getunkt und auf ihren Platz gestellt. Dabei muss jedoch beachtet werden, dass die Platte nach dem Aufkleben nicht mehr von dem Beton darunter gelöst werden kann.
Platten, die später für den Wasserspringbrunnen genutzt werden, bekommen mittig ein Loch und müssen mit einem anderen Saughebel angehoben werden, da sonst das Vakuum nicht entstehen kann.
Bis Sommer sollen die Pflasterungen abgeschlossen sein.

0 0
Feed