Irritierend

Wer im Freiburger Straßenverkehr
unterwegs ist, der ist es gewohnt,
dass sich vor allem – bedingt durch
Baustellen und andere Widrigkeiten
– ständig etwas ändert. Mal ist
die Durchfahrt in die eine Richtung
möglich, mal nicht. Die Erleichterung
ist groß, wenn wieder so etwas
Ähnliches wie freie Fahrt herrscht.
Auf dem Friedrichring dagegen kann
man täglich die große Unsicherheit
beobachten. Parallel zur neuen
Straßenbahnstrecke verläuft zwar
eine schöne neue Straße, der aber
etwas fehlt: eine Mittellinie. 

DieFolge: Einige Autofahrer sind verunsichert
und machen aus zwei Spuren
eine. Beinahkarambolagen sind die
sichtbare Folge. Vielleicht sollte
man auf einer der letzten Tempo 50-
Straßen auch noch Tempo 30 einführen.
Dann sind die Schäden wenigstens
nicht so gravierend, wenn’s
mal kracht...

0 0
Feed