EHC Wölfe

Käftige Bewegung im Kader

EHC verpflichtet Woidtke — Saccomani bleibt, Vavrusa geht

Weiter kräftige Bewegung im Spielerkarussell des EHC Freiburg: Jannik Woidtke kommt, Enrico Saccomani verlängert seinen Vertrag, Milos Vavrusa geht.

Der 26-jährige und 1,80 Meter große Verteidiger Woidtke durchlief die Nachwuchsabteilung der Düsseldorfer EG. Über Duisburg und Dresden führte ihn der Weg nach Kaufbeuren, wo Woidtke zwei Jahre lang in der Abwehr der „Joker“ spielte. Jannik Woidtke gilt als diszipliniert agierender Verteidiger, der körperbetont auftritt. Damit passt er in die neue Ausrichtung der Freiburger Hintermannschaft: Auch die Neuzugänge Jakub Körner (Crimmitschau) und Gabriel Federolf (Halle) sollen das physische Element bei den Wölfen stärken.
Enrico Saccomani schnürt auch in der Saison 2017/18 seine Schlittschuhe für den EHC Freiburg. Saccomani, Angreifer mit dem Gardemaß von 1,88 Metern, stammt aus der Jugend des EHC. Im Sommer 2015 wechselte er — wie auch Julian Airich — nach Essen. Nach einem Jahr in der Oberliga West kehrte das Duo in den Südwesten zurück. Beide spielten eine überzeugende Debütsaison in der DEL2. Der 22-jährige Saccomani erzielte in 56 Spielen neun Treffer und bereitete acht weitere vor.
Nach vier gemeinsamen Jahren trennen sich dagegen die Wege von Verteidiger Milos Vavrusa und dem EHC Freiburg. Der heute 39-Jährige war im Sommer 2013 aus Kaufbeuren an die Dreisam gewechselt und besetzte bei den Blau-Weiß-Roten lange Zeit eine zentrale Position in der Hintermannschaft.

0 0
Feed