Kontrollen im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft - ein Tatverdächtiger in Haf

Im Rahmen eines Einsatzes der Sicherheitspartnerschaft werden mehrere
Personen kontrolliert und Betäubungsmittel sichergestellt. Am Montag,
19.11.2018, konzentrierten die im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft
in Freiburg tätigen Einheiten des Polizeipräsidiums Einsatz und örtliche
Polizeikräfte ihre Maßnahmen auf den Stühlinger Kirchplatz und den
Colombipark. Zivilbeamte beobachteten dabei mutmaßliche Drogengeschäfte.
Bei mehreren Personen wurden Cannabisprodukte sichergestellt.
Mithilfe von Polizeihunden war es möglich, versteckte Drogen in
sogenannten Bunkern aufzuspüren. Gegen sieben Personen wurden
Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz
eingeleitet.
Bei einem 22-jährigen, nigerianischen
Staatsangehörigen lag der dringende Tatverdacht des gewerbsmäßigen
Handels mit Betäubungsmitteln vor. Er wurde am 20.11.2018 auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Freiburg dem Haftrichter vorgeführt und befindet
sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

0 0
Feed