Lacrosse Freiburg

Lacrosse-Triumph in Erlangen

PTSV Jahn-„Pumas“ holen Pokal der 2. Liga Süd — Relegationsspiel am 3.6.

Das Lacrosse-Team der Herren der Pumas PTSV Jahn Freiburg e.V. konnte am Samstag in Erlangen zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte der Mannschaft den Ligapokal der 2. Liga Süd der Süddeutschen Lacrosseliga gewinnen.

Der Sieg berechtigt zur Teilnahme an einem Relegationsspiel gegen den Letzten der 1. Liga Süd. Dieses Relegationsspiel wird am 3. Juni — erneut in Erlangen — gegen die Erlangen Tribesmen stattfinden.
Im Halbfinale spielten die Pumas als Erstplatzierte der Staffel Baden-Württemberg der 2. Liga Süd gegen das zweitplatzierte Team aus Bayern, das D-Team von HLC Rot-Weiß München Lacrosse. Nach einem frühen Rückstand gegen die erfahrenen Münchner konnte sich Freiburg in einem ruppigen, intensiven Spiel letztlich klar mit 9:2 durchsetzen.
Im direkt im Anschluss stattfindenden Finale spielte Freiburg gegen die TSG Tübingen Lacrosse, die sich zuvor als zweitplatziertes Team aus Baden-Württemberg gegen den Ersten aus Bayern, die Ingolstadt Panthers, mit 7:4 durchgesetzt hatten. Nach einem ausgeglichenen 1. Quarter (2:2) spielte Freiburg im 2. Quarter groß auf und zog bis zur Halbzeit mit 8:3 davon. Nach einer weiteren Drangphase der Pumas im 3. Quarter wurde der Vorsprung auf 12:4 ausgebaut. Das Spiel endete mit einem letztlich nie gefährdeten Sieg — 14:5. Herauszuheben ist vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit der Freiburger.
Lacrosse ist eine früher sogar olympisch gewesene Ballsportart, die mit einem Schläger sowie einem Hartgummiball gespielt wird.

0 0
Feed