Lkr. Breisgau-Hochschwarzwald/ Autobahn A5 - Höhe Schallstadt: 40-Tonner in desolatem Zustand

Am Montagnachmittag, 04.02.2019, fiel einer Streife der Verkehrspolizei
Freiburg, zwischen der AS Freiburg-Süd und AS Bad Krozingen, ein
bulgarisch zugelassener 40-Tonnen-Sattelzug auf. Dieser beförderte ca.
acht Tonnen Nahrungsmittel aus der Türkei nach Frankreich. Die Streife
folgte dem Sattelzug und bemerkte während des Überholens, dass der
48-jährige bulgarische Fahrer zudem sein Smartphone an sein Ohr hielt
und telefonierte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle wurde am
Sattelauflieger festgestellt, dass eine Bremsscheibe stark korrodiert
war. Bei der anschließenden Prüfung eines Prüfingenieurs stellte dieser
fest, dass lediglich die Hälfte der vorhandenen Radbremsen des zehn
Jahre alten Sattelaufliegers noch funktionsfähig war. Auch die acht
Jahre alte Sattelzugmaschine fiel mit einer stark verminderten
Bremsleistung sowie einem fehlenden Abgasrohr negativ auf. Der Sattelzug
sowie die Fahrzeugpapiere und Kennzeichen wurden einbehalten. Der
Fahrer musste eine Kaution hinterlegen und die entstandenen Kosten bzw.
Gebühren von mehreren hundert Euro begleichen.

0 0
Feed