Zirkus Charles Knie

Manege frei: Der Zirkus ist da!

Unterhaltung der Spitzenklasse bei Charles Knie auf dem Freiburger Messegelände

Es ist so weit: Der Zirkus Charles Knie hat sein Zirkuszelt am Freiburger Messegelände aufgeschlagen und vom 25. August bis 5. September heißt es „Manege frei!“ für Zirkusunterhaltung der Spitzenklasse. 

Tierlehrer Charles Knie, ein Vetter der bekannten Schweizer Zirkusdynastie Knie, gründete 1995 gemeinsam mit seiner Frau Doriana den Zirkus. Während der Großteil des Programms durch die eigene Familie gestaltet wurde, machte sich der Zirkus vor allem einen Namen als „magischer Zirkus". 2006 beschloss Charles Knie, seinen Zirkus zu verkaufen und sich seinen Kindheitstraum — einen Tierpark in Australien — zu erfüllen. Sein Nachfolger Sascha Melnjak hatte nun auch die Gelegenheit, sich seinen Kindheitstraum zu erfüllen.
Um eine so große Show zu stemmen, braucht es Profis: Artisten, Tierlehrer, Clowns, Akrobaten, Orchester bis hin zum Ballett. Zum internationalen Ensemble zählen die Messoudi Brothers mit Handstandakrobatik und Jonglage, das „Flugtrapez“ unter der Zirkuskuppel mit der Truppe Flying Wulber, Clown Henry, das Duo Medini mit Rollschuhartistik und César Pindo zeigt Kontorsionistik, das Verbiegen des Körpers bis hin zu eigentlich menschenunmöglichen Verrenkungen.
Neu hinzugestoßen zum Ensemble ist in diesem Jahr der Tierlehrer Jochen Träger-Krenzola. Seine Dressuren mit Hunden, Ziegen, Katzen, Zwergenten, Füchsen, Laufenten, Minischweinen, Truthähnen, Gänsen, Papageien und Tauben gelten in der Zirkuswelt als einzigartig. Darüber hinaus gehören die vielen hauseigenen Tiere zum großen rollenden Zoo, die Marek Jama bereits seit Jahren liebevoll betreut, ausbildet und in der Manege präsentiert. Und die auf dem 41. Circusfestival von Monte Carlo mit einem „Silbernen Clown“ ausgezeichnet wurden.
Weitere Infos und Karten:
www.zirkus-charles-knie.de

0 0
Feed