Zirkus Charles Knie

Manege frei für die Preisträger!

Der Stadtkurier verlost 10 x 2 Karten für das Gastspiel des „Zirkus Charles Knie“ in Freiburg

Mit 200 Tieren, 100 Mitarbeitern, 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen ist der „Zirkus Charles Knie“ unterwegs — und kommt zu einem Gastspiel nach Freiburg vom 25. August bis 5. September auf dem Messegelände. 

Der junge Zirkusdirektor Sascha Melnjak ist stolz auf seine internationale Truppe. „Wir vereinen in dieser Show die unterschiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater, Musik und Show.“ Neu hinzugestoßen zum Ensemble ist in diesem Jahr der deutsche Tierlehrer Jochen Träger-Krenzola. Seine Dressuren mit außergewöhnlichen Zwei- und Vierbeinern wie Hunden, Ziegen, Katzen, Zwergenten, Füchsen, Laufenten, Minischweinen, Truthähnen, Gänsen, Papageien und Tauben gelten in der Zirkuswelt als einzigartig. Für seine innovativen Leistungen auf dem Gebiet der alternativen und humanen Tierdressur wurde Jochen Träger-Krenzola auf vielen Festivals ausgezeichnet.
Darüber hinaus gehören die vielen hauseigenen Tiere zum großen rollenden Zoo. Edle Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, exotische Rinder, Lamas und sogar Kängurus werden von Tierlehrer Marek Jama bereits seit Jahren liebevoll betreut, ausgebildet und in der Manege präsentiert. Die hauseigenen Tierdressuren wurden in diesem Jahr mit der höchsten Auszeichnung der Circuswelt, einem „Silbernen Clown“, auf dem 41. Circusfestival von Monte Carlo ausgezeichnet.
Die weiteste Anreise in diesem Jahr hatten die Mitglieder der Truppe „Messoudi“ aus Australien — „dass sich dieser Trip gelohnt hat, beweisen die vier Brüder mit der besten Handstandnummer der Welt“, verspricht die Ankündigung.
Die Nummer der sechsköpfigen Truppe „Flying Wulber“ aus Italien beschreibt der Zirkusdirektor so: „Hier stimmt nicht nur die artistische Leistung aus unterschiedlichsten Flugfiguren und natürlich dem legendären dreifachen Salto-Mortale. Die Truppe ist auch Meister der eigenen traumhaften Inszenierung.“
Die Frage, ob sich der Extrem-Klischnigger César Pindo aus Ecuador beim Verbiegen seines Körpers keine Schmerzen zufügt, können auch die Zirkusmacher nicht beantworten. Dass das Zusehen unter Umständen für das Publikum nicht ganz schmerzfrei ist, wird aber eingeräumt...
In Südamerika ist er ein Star, nicht umsonst wurde ihm von einem begeisterten Publikum der Titel „Prince of Clowns“ verliehen. Erstmalig tritt der Venezolaner Henry nun in einer deutschen Manege auf.
Weitere Infos zum Zirkus Charles Knie, den genauen Vorstellungsterminen und zum kompletten Programm gibt es unter www.zirkus-charles-knie.de.
Tickets gibt es im Internet-Ticket-Shop (print@home-ticket zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline 0171/9462456.
Der Stadtkurier verlost 10 x 2 Karten für die Vorstellung am 25. August um 20 Uhr. Wer gewinnen möchte, schreibt bis Dienstag unter dem Kennwort „Zirkus“ an den Stadtkurier, Postfach 5769, 79025 Freiburg, oder eine Mail an gewinnen@stadtkurier.de

0 0
Feed