Meerestiere und Spritzspaß

Meerestiere und Spritzspaß

Beim Wasserfest im Waldhaus dreht sich am Sonntag alles ums Wasser

Beim Wasserfest im Waldhaus am Sonntag, 25. Juni, von 11 bis 17 Uhr dreht sich alles um das lebenswichtige Element — vom Wasserrad(bau) mit Regiowasser über Fräulein Brehms bedrohte Meerestiere bis zum Spritzspaß mit der Jugendfeuerwehr. 

Kleine und große Forscher können mit dem „Geowindow“ experimentieren, mit den Bachpaten den Hölderlebach erkunden, sich durch die Ausstellung und durchs Wasserschlössle führen lassen oder an einer Exkursion des Umweltschutzamtes zum Thema Hochwasserschutz teilnehmen. Außerdem informieren viele Gruppen, die sich regional bis global für das Wasser engagieren, über ihre Arbeit. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Zur Erfrischung gibt es Sprudelndes und Spritziges im Waldhaus Café. Veranstaltet wird das Wasserfest vom Waldhaus in Kooperation mit dem Eine-Welt- Forum, Regiowasser, Badenova und vielen anderen Partnern.

Das Programm im Detail:
11 Uhr: Begrüßung und Eröffnung. Musikalische Umrahmung mit Händels Wassermusik.
11.30 bis 15 Uhr: Wasserexperimente mit dem „Geowindow“
11.30 bis 16 Uhr: Floßbasteln aus Naturmaterialien
12 bis ca. 13.30 Uhr: Exkursion „Rückhaltebecken und Hochwasserschutz im Bereich Breitmatte und Hölderlebach“
12.30 und 14.30 Uhr: Wasserradbau
14 und 15 Uhr: Führungen durch das Wasserschlössle im Sternwald. Treffpunkt am Wasserschlössle
Theater Fräulein Brehms Tierleben: 15.45 bis 16.10 Uhr: „Phocoena phocoena, der Schweinswal“
16.30 bis 16.55 Uhr: „Clupea harengus, der Hering“
Außerdem gibt es Führungen durch die Ausstellung „Ich sehe Was(ser), was Du nicht siehst“, Erkundungen am Hölderlebach mit den Bachpaten und ihrem mobilen „Wasserfloh“ sowie Wasserspritzspaß mit der Jugendfeuerwehr.

0 0
Feed