Klartext

Müll

Seit Dienstag geht das Bild um die Welt: eine unbewohnte Insel inmitten des Nichts, umgeben nur vom Meer — und die Strände voll mit Müll.

Millionen von Plastikartikeln wollen die Forscher dort gefunden haben. Wo das Zeug herkommt? Auch aus Freiburg. Man braucht nur einmal das Wasser für die Bächle abzustellen und in selbige einen Blick zu werfen, bevor die tägliche Reinigung stattgefunden hat. Alles, was sonst rasch abfließt, wird so sichtbar. Jede Menge Müll. Nicht besser ist es an vielen anderen Ecken der Stadt. Wo man sitzen kann und es schön ist, hinterlässt der Mensch seine Spuren. Wie gut, dass wir die Dreisam haben, die zuverlässig alles gen Rhein abtransportiert, der wiederum den Müll in die Nordsee spült... Wie wichtig ein funktionierendes Abfallsystem ist, merkt man, wenn es mal nicht gut läuft, so wie gerade in Rom, wo sich die Müllberge in den Straßen der Stadt türmen. Gut, dass es bei uns nicht so schlimm ist und die meisten Bobbele doch täglich brav sortieren. Viele Supermärkte haben zwar auch in Freiburg die Plastiktüten aus dem Kassenbereich entfernt. Solange man aber in der Obstabteilung oder auch auf dem Münstermarkt problem- und kostenlos mit Tüten versorgt wird, solange der tägliche Döner mit Alufolie umhüllt wird, solange ist wohl auch Freiburg mitschuldig an den Müllproblemen dieser Welt.

0 0
Feed