FFC

Noch Aufstiegschancen für FFC

„Rotjacken“ beenden Saison als Vizemeister — Samstag gegen Neustadt

 Der Freiburger FC hat nun Gewissheit: Er schließt die Verbandsliga-Runde als Vizemeister ab. Gleichwohl hat er noch alle Chancen, über die Aufstiegsrelegation sofort in die Oberliga zurückzukehren.

Am Samstag musste das Team von Ralf Eckert mit einem 2:2 beim noch abstiegsbedrohten SV Bühlertal zwei Punkte abgeben. Damit ebnete man dem FC 08 Villingen die Meisterschaft, der aber ohnehin am Sonntag mit einem 5:1 bei Solvay Freiburg den Titel perfekt gemacht hätte.
Nun also die Konzentration auf die Aufstiegsspiele: Zunächst geht es in Hin- und Rückspiel gegen den Vizemeister aus Nordbaden, der entweder FV Heddesheim oder VfR Mannheim heißen wird. Dabei tritt der FFC am Mittwoch, 31. Mai, zuhause und am Samstag, 3. Juni, in Nordbaden an. Sollten sich die „Rotjacken“ hier durchsetzen, wartet am 10. beziehungsweise 18. Juni der Zweite aus Württemberg (vermutlich die TSG Backnang) zum Showdown um den Aufstieg.
Zunächst bestreitet der Freiburger FC am Samstag (15.30 Uhr) im heimischen Dietenbach-Sportpark aber sein letztes reguläres Rundenspiel. Auch wenn es dabei für den FFC um nichts mehr geht, ist man doch Zünglein an der Waage, denn Gegner FC Neustadt kämpft um den Klassenerhalt.

0 0
Feed