Tamburi Mundi

Reise nach „Groovistan“

Beim Tamburi Mundi Festival dreht sich wieder alles um die Rahmentrommel

Tamburi Mundi, das weltweit größte Festival für Rahmentrommeln, lädt Trommel-Begeisterte aus aller Welt nach Freiburg ein: Zehn Tage lang gibt es ein interkulturelles Festival-Programm mit Workshops, Konzerten und Aktionen.
Das Festival vom 27. Juli bis 5. August im E-Werk steht unter dem Motto „Groovistan“, eine imaginäre Landschaft, die nicht durch Landesgrenzen beschnitten wird, sondern durch Rhythmus und Klang.
Der Freiburger Rahmentrommler und Veranstalter des Festivals Murat Coskun eröffnet gemeinsam mit Multipercussionistin Francesca Santangelo das Tamburi Mundi am 27. Juli um 20 Uhr. Titelgebend ist „Groovistan“ für zwei großen Konzertabende: Das Festival-Projekt „Reise nach Groovistan“ (28. Juli, 20 Uhr) bringt in einem Konzert klassische Musik, traditionelle arabische Musik und Perkussion zusammen. Herzstück und Höhepunkt des Festivals ist das große Tamburi-Mundi-Specialkonzert (3. August, 20 Uhr): 16 Rahmentrommler stehen auf der Bühne, sie lernen sich in der Festivalwoche kennen, teilen Gedanken, Rhythmen und Melodien.
Traditionell öffnet die Christuskirche in der Wiehre für das erste Sonntagskonzert (29. Juli, 20 Uhr) die Türen: „Oriental Touch — Early Music meets Oriental Jazz“ heißt das Konzert der „Freiburger Spielleyt“ und dem Ensemble „FisFüz“.
Das „Tak und die fliegende Trommel“, das Familienkonzert der „Traumausstatter, darf nicht fehlen (29. Juli, 11 Uhr). Ein Benefizkonzert zugunsten der Tamburi Mundi Jugendarbeit folgt am 1. August um 18 Uhr.
Ein Freiburger CD Release Konzert bieten „Les haulz et le bas“ beim Konzertabend „Medieval Grooves“ (31. Juli, 20 Uhr, E-Werk). Die Preisträger des diesjährigen Rahmentrommel-Förderpreis, Christine Hübner und Santino Scavelli, studieren „World Music“ am neugründeten Studiengang der Popakademie Mannheim und geben am 2. August um 20 Uhr ein Konzert. „Russian Drum Fever“ heißt es am 3. August um 18 Uhr beim Konzert des Artist in Residence Andrey Tanzu.
Die Lange Nacht der Trommeln ist mittlerweile gute alte Festival-Tradition: auf fünf verschiedenen Bühnen sind am 4. August insgesamt 26 Konzerte geboten. Das Konzertprogramm findet seinen Abschluss bei „Tamburi Mundi meets Classic — east winds“ (5. August, 20 Uhr).
Weitere Informationen gibt es unter www.tamburimundi.com

0 0
Feed