Ars supernova

Schalmei trifft auf Saxophon

Das Ensemble Les Haulz et les Bas gibt ihr „ars supernova“-CD-Release-Konzert im Jazzhaus

Mit „ars supernova“ feiert das Ensemble Les Haulz et les Bas 700 Jahre Bläsermusik und den Austausch von Materie aus alter Musik und Jazz. Unter dem Motto „Neue Wege für alte Musik“ gewann das internationale Preisträgerensemble unter der Leitung von Gesine Bänfer aus Freiburg und dem Engländer Ian Harrison eine CD-Produktion mit Deutschlandradio Kultur.

Das CD-Release-Konzert gibt das Ensemble am kommenden Mittwoch, 31. Mai, um 20 Uhr im Freiburger Jazzhaus.
Mehr als ein halbes Jahrtausend liegt zwischen den Klängen des Mittelalters und dem Jazz. In dem Projekt „ars supernova“ klingen die historischen Schalmeien, Zugtrompete, Dudelsäcke und Zink zusammen mit den modernen Instrumenten Kontrabass, Saxophon, Schlagzeug und Gitarre. Jazzmusiker bedienen sich der Musik der „ars nova“ und Spezialisten für Musik des Mittelalters spielen Swing, Latin und Funk. Mit „ars supernova" treten die Musiker den Beweis an, dass das Saxophon das ideale Instrument für die „ars nova“ — die neue Musik des 14. Jahrhunderts — ist, und dass die mittelalterliche Schalmei exakt den Klang hat, auf den Jazz schon immer gewartet hat.
Les Haulz et les Bas widmen sich seit vielen Jahren der Wiederentdeckung und Aufführung der mittelalterlichen Bläsermusik. So haben sie Tanz- und Tafelmusik, Chansons, Lieder der Turmbläser und Stadtpfeifer auf europäischen Festivals präsentiert und in CD-Aufnahmen und Rundfunksendungen einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.
Für dieses Projekt arbeiten sie zusammen mit den Londoner Kollegen Miguel Tantos, dem „Chet Baker der Renaissanceposaune“, und dem Tubisten Jeffrey Miller, der auch noch seinen Serpent im Gepäck haben wird, dem Gitarristen und Arrangeur Thomas Bergmann und den Freiburger Jazzmusikern Saxophonist Mike Schweizer, Kontrabassist Florian Döling und Schlagzeuger Rolf Kilchling.
Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich oder unter www.jazzhaus.de

0 0
Feed