Schanzenlauf und Festmeile am 20. Juli in Titisee-Neustadt

Gleich zwei beliebte Events stehen am Samstag, 20. Juli 2019, in Titisee-Neustadt auf dem Programm.

Für den Red Bull 400 an der Hochfirstschanze haben sich bereits mehr als 1.200 Läufer angemeldet.Die Teilnehmer müssen eine Distanz von 400 Meter und 140 Höhenmeter überwinden. Am Seeufer in Titisee wird ab 18 Uhr die Nacht in Weiß gefeiert. Livemusik, Verpflegungsstände und viel Unterhaltung bilden denstimmungsvollen Rahmen. Einen Höhepunkt markiert das Bodypainting-Festival, das bereits am Nachmittag beginnt.Hinterzarten/Titisee-Neustadt, 03.07.2019:Bei der Nacht in Weiß in Titiseeam Samstag, 20. Juli 2019, werden wieder alle Gäste gebeten, die Festmeile am Seeufer in weißer Kleidung zu besuchen. Neben der malerischen Lage sorgen Livemusik und zahlreiche Verpflegungsstände für ein feierliches Ambiente. Los geht es bereits um 14 Uhr mit dem Bodypainting-Festival. Das diesjährige Motto „Lebensqualität“ spiegelt sich in der Körperkunst wider. Die fertigen Arbeiten werden um 18 Uhr auf der Seebühne präsentiert. Über die besten Kunstwerke entscheidet schließlich das Publikum. Gegen 19 Uhr finden dann Prämierung und Preisverleihung statt.Offiziell wird die Nacht in Weiß um 18 Uhr durch den Musikverein Titisee-Jostal eröffnet. Im Anschluss spielen die Band Divasowie das Duo Julia und Felixauf dem Festgelände. Für Unterhaltung sorgen zudem das Stelzen-Duo des Theaters Auf!Lauf!und Clown Anja. Das Kinderprogramm wird vom Kucky-Team der HochschwarzwaldTourismus GmbH gestaltet. Gegen 22:50 Uhr dürfen sich die Besucher auf das traditionelle Feuerwerk über dem See freuen. Bis Mitternacht darf bei Livemusik weitergefeiert werden, bewirtet werden die Besucher bis 1 Uhr. Erwachsene bezahlen einen Kulturbeitrag von 4,50 Euro pro Person. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen das Fest kostenlos besuchen, sie benötigen jedoch Begleitung von Erwachsenen. Ebenfalls am Samstag, 20. Juli, ist die Hochfirstschanze zum fünften Mal Austragungsort für den Red Bull 400. Mehr als 1.200 Teilnehmer haben sich bereits angemeldet, um Deutschlands größte Naturschanze bergauf zu stürmen. Dabei ist eine Distanz von 400 Metern und 140 Höhenmetern zu überwinden –das entspricht einem 40-stöckigen Gebäude. Erstmals findet der Lauf im Zusammenhang mit der 4Titude Challenge statt. Nur wer bei den insgesamt vier Rennen in Italien, Deutschland, Österreich und Slowenien möglichst viele Punkte sammelt, hat die Chance auf den Gesamtsieg. Die Sportler können in fünf Disziplinen antreten: die Volldistanz-Wertungen für Männer und Frauen sowie drei 4x100-Meter-Staffeln (Männer, Mixed und Feuerwehren). 

0 0
Feed