SC Freiburg

Söyüncü und Ravet verletzt

SC Freiburg sagt Testspiel gegen Katarer ab — Borrello verpflichtet

In seinem Trainingslager in Schruns arbeitet der SC Freiburg gezielt auf die neue Saison hin, muss dabei aber den einen oder anderen Rückschlag verdauen: So zog sich Caglar Söyüncü einen Muskelfaserriss zu und dürfte vermutlich drei bis vier Wochen ausfallen. Ebenfalls nicht mittun kann Yoric Ravet, der sich beim überzeugenden 9:1 beim FV Ravensburg am vergangenen Freitag ebenfalls einen Muskelfaserriss zuzog.
Im Rahmen des bis Samstag dauernden Trainingslagers trifft der Sportclub am morgigen Freitag auf das Premier-League-Team Swansea City (17 Uhr in Imst), nachdem das geplante Testspiel gegen den Al Sadd SC (Katar) aus „organisatorischen Gründen“ abgesagt wurde.
Derweil hat der Sportclub Brandon Borrello verpflichtet. Der 22-jährige Offensivspieler kommt vom 1. FC Kaiserslautern, für die Pfälzer gelangen ihm in der vergangenen Saison in 20 Spielen drei Tore und acht Torvorlagen. Sein Profidebüt feierte er bereits als 18-Jähriger in der australischen A-League. Für Brisbane Roar erzielte er in Liga und der AFC Champions League in 88 Pflichtspielen 20 Tore. Im April dieses Jahres zog sich Brandon Borrello einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Aktuell absolviert der Australier sein Reha-Programm.
„Brandon ist ein richtig talentierter und variabler Offensivspieler", sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. „Wir waren uns mit dem Spieler bereits vor seiner Verletzung mündlich einig, so dass es für uns selbstverständlich war zu unserem Wort zu stehen. Wir werden Brandon behutsam aufbauen."
Borrello, der beim SC die Rücken-
nummer 21 tragen wird, meint: „Freiburg stand auch nach meiner Verletzung zu mir, dieses Vertrauen möchte ich zurückzahlen. Ich arbeite hart dafür, bald Teil der Mannschaft sein zu können. Ich bin extrem motiviert und Freiburg dankbar, mir diese Chance zu geben."

0 0
Feed