Highdiving Contest

Sprungshow der Superlative

Highdiving Contest im Westbad mit prominenten Freiburger Sportlern

Am Samstag, 27. Mai, wird das Freiburger Westbad in der Zeit von 14 bis 17 Uhr Schauplatz für eine Sprungshow der Superlative: den weltweit ersten „Mad Hoppers Highdiving Contest“.

Prominente Klippenspringer werden von einem, auf dem Zehn-Meter-Sprungturm montierten, Trampolin kunstvolle Sprünge vollziehen und für Nervenkitzel sorgen. Neben einem Rahmenprogramm haben mutige Badegäste unter fachkundiger Anleitung Gelegenheit, selbst einen professionellen Sprung einzustudieren. Der Eintritt für interessierte Zuschauer ist kostenfrei. Das Westbad ist an diesem Tag für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen. Gemeinsam mit den „Mad Hoppers“, einem Zusammenschluss junger Kunst- und Klippenspringer, und dem Schwimm-Sport-Verein Freiburg veranstaltet die Regio Bäder GmbH dieses Sprungevent.
Zu den prominenten Springern, die sich im Rahmen eines Wettbewerbes duellieren werden, zählen der amtierende und mehrfache Weltmeister im Klippenspringen Gary Hunt, die Freiburgerin Anna Bader, Rihannan Iffland aus Australien und Kris Kolanus aus Polen.
Bewertet werden die Sprünge von einer Fachjury sowie von Philipp Rießle (Kapitän des EHC Freiburg), Juliane Hodapp (Kapitänin der USC Eisvögel), Nik Linder (Weltrekordhalter im Streckentauchen), Christian Hansler (Trainer der Wasserspringer des SSV Freiburg) sowie Martin Fleig (Weltmeister Para-Biathleten).
Den Zuschauern wird ein abwechslungsreiches Programm geboten: Musikalisch begleitet von baden.fm-DJ Matze zeigen Profis Kopfsprünge, Saltos, Schrauben, eine verrückte Turmspringshow, Synchronschwimmen und vieles mehr. Nach dem offiziellen Teil bietet ab 17 Uhr ein Workshop die Gelegenheit, selbst in den Adrenalinrausch des Springens zu verfallen. Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung unter www.MadHoppers.eu/shop erforderlich, die Anmeldung vor Ort ist spontan ebenfalls möglich.

0 0
Feed