Breisacher Festspiele

Theatersommer in Breisach startet

Dieses Jahr gibt es Shakespeares „Was ihr wollt“ und „Rumpelstilzchen“ der Gebrüder Grimm zu sehen

Der Startschuss für den Breisacher Theater-Sommer fällt am Samstag, 10. Juni, um 20 Uhr, mit der Premiere von „Was ihr wollt“, einer der beliebtesten Shakespeare-Komödien. 

Herzog Orsino von Illyrien ist unsterblich in Gräfin Olivia verliebt. Doch er wird nicht erhört, denn Olivia hat ein Gelübde abgelegt, sieben Jahre den Männern abzuschwören. Viola, eine junge Adlige, die als Überlebende eines Schiffsunglücks unerkannt bleiben will, tritt als Mann verkleidet in die Dienste des Herzogs. Sie nennt sich fortan Cesario und überbringt der Gräfin die Liebesbotschaften des Herzogs. Doch während Viola selbst bald Gefühle für den Herzog entwickelt, bringt sie als Cesario das Herz der Gräfin in Wallung.
Turbulent wird es, als Olivias selbstverliebter Haushofmeister Malvolio zur Zielscheibe für einen bösen Streich wird. Ein gefälschter Brief lässt ihn glauben, er sei zu Höherem geboren und werde eines Tages Olivias Ehemann und Gebieter über die Dienstboten sein. Als dann noch Sebastian, der verloren geglaubte Zwillingsbruder von Viola auftaucht, ist die Verwirrung perfekt: Jeder sieht im anderen, nur das, was er will. ..
In diesem Jahr unterstützt erstmals der Musiker Coco Buchholz von der Freiburger Band The Brothers die weit Freilichtbühne bei der musikalischen Bearbeitung des Stückes.
Dass das Junge Theater der Breisacher Festspiele es in diesem Jahr sogar schaffen wird, Stroh zu Gold zu machen, daran zweifelt nach den großen Erfolgen der letzten Jahre niemand mehr. Mit fast 50 Kindern aller Altersstufen, bringt Regisseur Peter W. Hermanns am Sonntag, 18. Juni, um 15 Uhr das bekannte Märchen „Rumpelstilzchen“ der Brüder Grimm auf die Festspielbühne.
Weitere Informationen zu den Stücken zum Vorverkauf, den Spieldaten und wie man selbst ein Teil der Festspielgemeinschaft werden kann, ist unter www.festspiele-breisach.de zu finden.

0 0
Feed