Tusch der Woche

Tusch der Woche

Start ins Jubiläum 10 Jahre Mehrklang: Kurzkonzert mit Signalwirkung

Näher am Herz der Stadt geht kaum. Auf dem Freiburger Münsterplatz kommt viel zusammen: der Markt, der Wein, Religion, Stadtgeschichte, Kunst und Kultur. Kein Platz ist präsenter im Bewusstsein von Freiburg und keiner sinnlicher. Es ist nicht der schlechteste Ort, Geburtstag zu feiern, vor allem dann, wenn man wie MEHRKLANG den Freiburgerinnen und Freiburgern ein Geschenk machen will.
Zum zehnjährigen Bestehen von MEHRKLANG — Gesellschaft für Neue Musik Freiburg e.V. werden ihre Mitglieder jeden Mittwoch, Woche um Woche, um 11 Uhr vom Balkon des Wentzingerhauses einen Tusch spielen.
So verlässlich wie die Glocken des Münsters, doch so vielfältig wie Musik nur sein kann. Drei Minuten Klassik, zeitgenössische Musik oder Improvisation, je nach Temperament und Vorlieben der beteiligten Künstlerinnen und Künstler. Zu hören werden unter anderem sein Christian Dierstein vom ensemble recherche, Sylvie Altenburger und Wolfgang Rüdiger vom Ensemble Aventure, Harald Kimmig, Volker Rausenberger, Rudolf Mahni vom Theater Freiburg und viele weitere.
„Tusch der Woche“ ist eine Hommage an die Musikstadt Freiburg und an den Augenblick. In drei Minuten kann vieles passieren, danach geht alles wieder seinen gewohnten Gang. Ein Kurzkonzert mit Signalwirkung.
Tusch der Woche beginnt am kommenden Mittwoch, 10. Januar, um 11 Uhr (nach dem Glockengeläut) und findet jede Woche, außer in den Schulferien, statt. Gespielt wird bei jedem Wetter auf dem Balkon des Wentzingerhauses.
 Eine Liste mit den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern findet sich unter www.mehrklang-freiburg.de.

0 0
Feed