Unterwegs auf großen Füßen

Unterwegs auf großen Füßen

Das Haus der Natur startet in die Schneeschuhsaison — Geführte Touren

Der Winter ist da und am Feldberg liegt Schnee. Was für Wildtiere ein lebensbedrohliches Problem sein kann, bietet für Wintersportler herrliche Möglichkeiten, die tief verschneite Winterlandschaft zu erleben. Wie man beide Seiten zusammenbringen und völlig ohne schlechtes Gewissen auf Schneeschuhen unterwegs sein kann, zeigt das Haus der Natur am Feldberg bei seinen geführten Schneeschuhtouren.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, auf modernen Schneeschuhen die wunderschöne Winterlandschaft am höchsten Schwarzwaldberg zu durchstreifen. Und das Beste daran ist: Man muss keine spezielle Technik erlernen. Den etwas breitbeinigeren Gang als gewöhnlich hat man nach wenigen Schritten „drauf“. Die große Auflagefläche der Schneeschuhe verhindert ein allzu tiefes Einsinken im Schnee, so dass auch tief verschneite Flächen gut überquert werden können. Wenn dann noch die Sonne herauskommt und die verschneite Landschaft in ein richtiges Wintermärchenland verwandelt, ist das Wintererlebnis für die ganze Familie perfekt. Doch auch bei Sturm und Nebel kann eine Schneeschuhwanderung auf dem Feldberg ein tolles Erlebnis mit „Arktisfeeling“ sein - allerdings eines, das man unter sachkundiger Leitung angehen sollte.
Die gut ausgebildeten Guides des Naturschutzzentrums wissen eine Menge über die Landschaft und ihre Bewohner zu erzählen. Gruppen (auch Schulklassen und andere Kindergruppen!) können ab sofort eigene Termine für geführte Schneeschuhtouren buchen.
Geführte Touren mit Hütteneinkehr für Einzelpersonen und Kleingruppen werden jeden Sonntag (bis voraussichtlich Ende März) um 12 Uhr angeboten. An den Samstagen 17. Februar und 10. März gibt es eine kleine Runde ohne Hütteneinkehr. Eine Anmeldung unter 07676 / 9336-30 zu allen Touren ist unbedingt erforderlich. Die Ausleihe von Schneeschuhen und Teleskopstöcken ist im Veranstaltungspreis enthalten.

0 0
Feed