Vermehrt Einbrüche über gekippte Fenster

Beratungsangebot des Polizeipräsidiums Freiburg

Pünktlich zur Herbstzeit steigt auch die Anzahl der
Wohnungseinbrüche. Die Polizei teilt mit, dass in den letzten Tagen
vermehrt über gekippte Fenster und Fenstertüren eingestiegen wurde. In
diesen Fällen wurde das Haus von den Bewohnern nur kurzzeitig verlassen
und deshalb auf die Schließung der Fenster verzichtet. Der Einstieg
gelang den Tätern hierdurch schnell und spurlos. Hierzu rät die
Polizei, Fenster und Türen vor dem Verlassen des Hauses zu verschließen.
Kriminalhauptkommissar Frank Erny von der Kriminalpolizeilichen
Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Freiburg gibt auch zu bedenken,
dass die Versicherungsleistungen in solchen Fällen in Frage gestellt
werden. Außerdem empfiehlt er eine generelle Beratung durch die Polizei.
Kostenlos und neutral werden die Haus- und Wohnungsbesitzer von den
Polizeibeamten der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen über die
Schwachstellen und den Möglichkeiten der besseren Absicherung vor Ort
informiert. Terminvereinbarungen werden telefonisch erbeten.

0 0
Feed