Magier Willi Auerbach

Zauberwürfel beeindruckt Jury

Magier Willi Auerbach holt bei Deutschen Meisterschaften Bestplatzierung in Sparte Großillusionen

Am vergangenen Wochenende fand in Saarbrücken die Deutsche Meisterschaft der Zauberkunst des Magischen Zirkels von Deutschland statt. Willi Auerbach und sein Team belegten dort in der Sparte Großillusion den 2. Platz. Ein erster Platz wurde in dieser Sparte nicht vergeben. Somit ist es die beste Platzierung im Bereich Großillusionen in ganz Deutschland.

Der Magier zeigte bei dem Zauberer-Wettstreit eine selbst entwickelte Illusion, welche auf diese Weise noch von keinem anderen Zauberkünstler aufgeführt wurde. Der Magier ließ dazu einen überdimensionalen, zuvor leergezeigten Zauberwürfel bis zu zwei Meter in die Höhe schweben. Währenddessen erschien seine zuvor verschwundene Assistentin im schwebenden Kubus. Nachdem der Würfel wieder landete, klappte Auerbach alle Wände des Würfels um, so dass nur noch das Rahmengestell der Würfelkonstruktion auf der Bühne stand. Die Assistentin war wieder spurlos verschwunden, um nur einen Moment später ganz hinten im Publikum wieder aufzutauchen...
Bei der Preisverleihung bedankte sich der aus Waldkirch stammende, 36 Jahre alte Künstler bei seiner Familie „und all denen, die uns die Daumen gedrückt haben“. Auerbach, der als Trickerfinder viele seiner Zauberillusionen selbst entwickelt, qualifizierte sich vergangenes Jahr für die Deutsche Meisterschaft, welche nur alle drei Jahre ausgetragen wird. Der Magier und seine beiden Assistentinnen — Elena Auerbach und Juliane Stolzenbach Ramos — freuten sich sehr, dass ihre Darbietung sowohl bei dem Publikum als auch bei der Fachjury so gut angekommen ist.

0 0
Feed